Wassertropfen

„Nichts tun können wir uns nicht erlauben“

(vom 19.03.2015)

Die Stadtwerke bereiten sich planmäßig auf einen „Blackout“ während der Sonnenfinsternis vor – der aber wahrscheinlich gar nicht kommt.

Sonne

Meinerzhagen, 20. März 2015. Einer kommt ganz bestimmt: Der Mond! Gegen halb zehn am Freitag fängt er an, sich vor die Sonne zu schieben. Aber kommt mit der Sonnenfinsternis auch der „Blackout“ - also der komplette Stromausfall durch die plötzliche Verdunkelung aller Solaranlagen?

„Wir gehen nach dem Wetterbericht für Freitag davon aus, dass alles gut geht,“ so Michael Berkenkopf, Geschäftsführer der Stadtwerke Meinerzhagen. „Aber wir bei den Stadtwerken müssen uns weiter so vorbereiten, als wäre das Risiko maximal.“

Zum Hintergrund: Bei sonnigem Wetter, wie in den letzten Tagen, laufen die Solaranlagen in Deutschland zur Hochform auf. Sie produzieren an wolkenlosen Tagen bis zu 15 Prozent unseres Stroms. Anders als noch vor zehn Jahren könnte ein plötzlicher Ausfall der Sonnenenergie also große Auswirkungen haben – bis hin zum Zusammenbruch der Stromversorgung in Teilen von Deutschland. Wenn das Wetter, wie angekündigt, wolkig ist, besteht dieses Risiko eher nicht.

„Wir können einen Stromausfall dieser Größenordnung in Meinerzhagen nicht verhindern“, so Berkenkopf. Denn die Stadtwerke haben auf die deutschlandweite Stromerzeugung gar keinen Einfluss. Trotzdem hat Berkenkopf in den letzten Tagen mit den Stromlieferanten telefoniert, um mögliche Schäden für seine Kunden zu begrenzen. Auch wenn dieses dann nur für einen begrenzten Zeitraum möglich ist.

So wissen alle Mitarbeiter der Stadtwerke, dass sich der Feierabend am Freitag verzögern könnte: Wenn sie gebraucht werden, sind sie da. Für den Fall, dass Telefone ausfallen, stehen mehrere Kurierfahrer bereit, um Nachrichten persönlich zu übermitteln.
Den Tiefbauern und Installateuren der Stadt haben die Stadtwerke mitgeteilt, dass Bauarbeiten an Gas- und Wasserleitungen am Freitag besser verschoben werden – bis es definitiv Entwarnung gibt. Alle Wasserspeicher der Stadtwerke sind gefüllt. Die Gasversorgung funktioniert in unseren Gasdruckregelstationen mechanisch und wäre vom „Blackout“ nicht betroffen.

Auch an Kleinigkeiten müssen die Mitarbeiter der Stadtwerke denken: Alle Fahrzeugtanks müssen voll, alle Laptops, Taschenlampen und Akkus müssen am Freitagmorgen geladen sein. Die Stadtwerke könnten dann bei Handyausfall über Funkgeräte die interne Kommunikation sicherstellen und notwendige Einsätze koordinieren.

Und wenn der unerwartete Fall doch eintritt? Michael Berkenkopf bleibt einigermaßen gelassen: „Wir haben uns bestmöglich vorbereitet, aber dennoch wäre ein Stromausfall eine große Herausforderung für die gesamte Branche.“ Neben vielen technischen Schwierigkeiten käme der vorüber gehende Ausfall der Kommunikationsnetze, inklusive aller Telefone und Handys, erschwerend hinzu. Dies würde dazu führen, dass Kunden und Verbraucher unter solchen Umständen ihre Störungen zur Gas- und Wasserversorgung ausschließlich durch persönliches Erscheinen im Betriebsgebäude der Stadtwerke Meinerzhagen, Bahnhofstraße 17, 58540 Meinerzhagen, melden können. Dies gilt insofern nur für den Notfall – der nach dem Wetterbericht vom Mittwoch aber nicht wahrscheinlich ist. Die Vorhersage vom gestrigen Donnerstag ging allerdings schon wieder von mehr Sonnenschein aus.

zurück

Energiespartipps

Junge Familie mit grünem Haus

Sparen und Umwelt schonen

Häufig lässt sich mit einfachen Mitteln und ohne großen Aufwand Energie einsparen. Auf den folgenden Seiten erhalten Sie dazu zahlreiche Anregungen. Sie erhalten Tipps zu mehr Energieeffizienz und Tipps zu Heizung und Warmwasser.
Außerdem können Sie mit dem angebotenen Service-Tool „Ganz einfach Energie sparen" Ihren Energieverbrauch optimieren.

Fürwiggetalsperre

Luftaufnahme von der Fürwiggetalsperre

Ein Lern- und Erlebnisort

Der Lern- und Erlebnisort Fürwiggetalsperre bietet Familien und Schulen sowie allen Menschen, die sich für Natur und Wasser interessieren, ein breites Spektrum an Informations- und Erholungsmöglichkeiten. Als Trinkwassertalsperre genießt die Fürwiggetalsperre besonderen Schutz. Entdecken Sie mit den Stadtwerken Meinerzhagen ein besonderes Stück Natur.

Störungsdienst

Bereitschaftsdienst Wasserversorgung
02354 9280-30

Bereitschaftsdient Gasversorgung
02354 9280-40

Was Sie bei Gasgeruch tun müssen,
erfahren Sie hier.

Stadtwerke Meinerzhagen

Bahnhofstraße 17 I 58540 Meinerzhagen

Telefon 02354 9280-0
Fax 02354 9280-20

E-Mail: info@swmhg.de
Web: www.stadtwerke-meinerzhagen.de