Wassertropfen

Nicht vergessen: Heizung auf Sommerbetrieb schalten

(vom 10.04.2012)

Mit den milden Frühlingstemperaturen sinkt der Wärmebedarf in deutschen Haushalten: Die Heizkörper werden abgedreht, wertvoller Brennstoff eingespart. Dennoch können auch in den warmen Monaten durch die Heizung mehrere Hundert Euro an Kosten entstehen. Schuld ist die Umwälzpumpe, die sich in jedem Heizungskeller findet. Sie sorgt dafür, dass das vom Heizkessel aufgewärmte Wasser zu den Heizkörpern gelangt und dort für wohlig warme Räume sorgen kann. Wenn die Umwälzpumpe aber unbemerkt auch im Sommer weiterläuft, wird sie zum heimlichen Energiefresser.

Ist die Warmwasserbereitung nicht an die Heizung angeschlossen, lohnt es sich, die Anlage im Sommer komplett auszuschalten. Ist die Warmwasserversorgung angeschlossen, lassen sich viele ältere Modelle auf Sommerbetrieb schalten. Dann wird nur noch der Warmwasserspeicher beheizt, während die Heizungspumpe abgestellt ist. Wer eine moderne Heizanlage besitzt muss sich darüber keine Gedanken machen: Neue Systeme passen ihren Betrieb automatisch der jeweiligen Jahreszeit an. Auch wegen ihrer höheren Effizienz bietet sich die Anschaffung laut der
Initiative Erdgas pro Umwelt (IEU) an, sofern der bestehende Heizkessel 15 Jahre und älter ist. Eine moderne Erdgas-Brennwertheizung setzt mit ihrem hohen Wirkungsgrad den eingesetzten Brennstoff nahezu komplett in Wärme um. Das spart Heizkosten und entlastet die Umwelt von klimaschädlichen CO2-Emissionen.

zurück

Energiespartipps

Junge Familie mit grünem Haus

Sparen und Umwelt schonen

Häufig lässt sich mit einfachen Mitteln und ohne großen Aufwand Energie einsparen. Auf den folgenden Seiten erhalten Sie dazu zahlreiche Anregungen. Sie erhalten Tipps zu mehr Energieeffizienz und Tipps zu Heizung und Warmwasser.
Außerdem können Sie mit dem angebotenen Service-Tool „Ganz einfach Energie sparen" Ihren Energieverbrauch optimieren.

Fürwiggetalsperre

Luftaufnahme von der Fürwiggetalsperre

Ein Lern- und Erlebnisort

Der Lern- und Erlebnisort Fürwiggetalsperre bietet Familien und Schulen sowie allen Menschen, die sich für Natur und Wasser interessieren, ein breites Spektrum an Informations- und Erholungsmöglichkeiten. Als Trinkwassertalsperre genießt die Fürwiggetalsperre besonderen Schutz. Entdecken Sie mit den Stadtwerken Meinerzhagen ein besonderes Stück Natur.

Störungsdienst

Bereitschaftsdienst Wasserversorgung
02354 9280-30

Bereitschaftsdient Gasversorgung
02354 9280-40

Was Sie bei Gasgeruch tun müssen,
erfahren Sie hier.

Stadtwerke Meinerzhagen

Bahnhofstraße 17 I 58540 Meinerzhagen

Telefon 02354 9280-0
Fax 02354 9280-20

E-Mail: info@swmhg.de
Web: www.stadtwerke-meinerzhagen.de