Wassertropfen

Günstig heizen mit der Sonne

(vom 01.04.2011)

Wer günstig heizen möchte, sollte die Kraft der Sonne nutzen.

Wer günstig heizen möchte, sollte die Kraft der Sonne nutzen. Bereits in der Übergangszeit erzeugt eine solarthermische Anlage auf dem Hausdach 70 Prozent und mehr der benötigten Energie zur Warmwasserbereitung. Darüber hinaus unterstützt sie die Hei-zung. Das Prinzip hinter der Wärmeproduktion ist simpel und um-weltfreundlich: In den Kollektoren befindet sich eine Flüssigkeit, die durch Sonneneinstrahlung erhitzt wird. Ein Wärmetauscher über-trägt ihre Temperatur auf das Brauchwasser. Dieses wird gespei-chert bis es benötigt wird. In den Monaten Mai bis August stellt die Solarthermieanlage ausreichend warmes Wasser für den Haushalt bereit. Um den restlichen Wärmebedarf in der Überganszeit oder im Winter zu decken, empfiehlt die Initiative Erdgas pro Umwelt (IEU) den zusätzlichen Einsatz einer Erdgas-Brennwertheizung. Diese ist sowohl hocheffizient als auch umweltfreundlich. Denn mit Nutzungsgraden von nahezu 100 Prozent setzt sie fast den kom-pletten Brennstoff in Wärme um. Für das klimaschonende Duo gibt es Fördermittel vom Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrol-le (BAFA). Bis Ende 2011 werden Solarkollektoren zur kombinier-ten Warmwasserbereitung und Raumheizung mit 120 Euro/m2 gefördert, im Jahr darauf mit 90 Euro/m2. Wer darüber hinaus sei-nen alten Heizkessel gegen eine moderne Brennwertheizung aus-tauscht, kann zusätzlich den Kesselaustauschbonus beantragen. Er liegt dieses Jahr bei 600 Euro, 2012 bei 500 Euro. Weitere In-formationen zur Förderung gibt es unter www.bafa.de.

zurück

Energiespartipps

Junge Familie mit grünem Haus

Sparen und Umwelt schonen

Häufig lässt sich mit einfachen Mitteln und ohne großen Aufwand Energie einsparen. Auf den folgenden Seiten erhalten Sie dazu zahlreiche Anregungen. Sie erhalten Tipps zu mehr Energieeffizienz und Tipps zu Heizung und Warmwasser.
Außerdem können Sie mit dem angebotenen Service-Tool „Ganz einfach Energie sparen" Ihren Energieverbrauch optimieren.

Fürwiggetalsperre

Luftaufnahme von der Fürwiggetalsperre

Ein Lern- und Erlebnisort

Der Lern- und Erlebnisort Fürwiggetalsperre bietet Familien und Schulen sowie allen Menschen, die sich für Natur und Wasser interessieren, ein breites Spektrum an Informations- und Erholungsmöglichkeiten. Als Trinkwassertalsperre genießt die Fürwiggetalsperre besonderen Schutz. Entdecken Sie mit den Stadtwerken Meinerzhagen ein besonderes Stück Natur.

Störungsdienst

Bereitschaftsdienst Wasserversorgung
02354 9280-30

Bereitschaftsdient Gasversorgung
02354 9280-40

Was Sie bei Gasgeruch tun müssen,
erfahren Sie hier.

Stadtwerke Meinerzhagen

Bahnhofstraße 17 I 58540 Meinerzhagen

Telefon 02354 9280-0
Fax 02354 9280-20

E-Mail: info@swmhg.de
Web: www.stadtwerke-meinerzhagen.de