…gut versorgt!

Stadtwerke Meinerzhagen

Erdgas, Wasser
und Wärme…
…mit Vergnügen!

Frau hört zu Hause Musik
Team Stadtwerke Meinerzhagen

20 Jahre Talsperrenkooperation Land- und Wasserwirtschaft

Talsperrenkooperation

(vom 03.11.2014)

  • Festveranstaltung am 6. Juni 2012 auf Gut Voswinckel in Halver
  • Ministerium lobt gute Zusammenarbeit

Eine stille, aber erfolgreiche Kooperation wird 20 Jahre alt: Die Talsperrenkooperation Land- und Wasserwirtschaft ist ein Zusammenschluss der Wasserversorgungsunternehmen AVU Gevelsberg, Stadtwerke Wuppertal (WSW), Stadtwerke Lüdenscheid, Mark-E, Wasserbeschaffungsverband Lüdenscheid, Stadtwerke Meinerzhagen sowie rund 150 landwirtschaftlichen Betrieben. Das Jubiläum feierten die Kooperationspartner jetzt (Mittwoch, dem 6. Juni 2012) auf Gut Voswinckel in Halver als „Dankeschön" für die beteiligten Landwirte.

In 1991 starteten erste Aktivitäten zur Kooperation zwischen Wasserwerkern und Landwirten. Im April 1992 begann die vertragliche Zusammenarbeit zwischen den benachbarten Wasserversorgern aus Talsperren und der Landwirtschaftskammer. Die Kooperation hat als gemeinsames Ziel, Trinkwasserschutz und umweltverträgliche Landbewirtschaftung im Einzugsgebiet der Talsperren zu fördern. Dazu müssen die wirtschaftlichen Erfordernisse der Landwirte und der Gewässerschutz in Einklang gebracht werden. Ein zentraler Punkt ist hierbei die Beratung der Landwirte durch die Landwirtschaftskammer NRW durch einen Fachberater nur für diese Aufgabe: Er betreut die Mitglieder der jeweiligen Kooperation im direkten Einzugsgebiet an Ennepe-, Hasper-, Kerspe-, Verse-, Jubach- und Fürwigge-Talsperre. Zusammen mit weiteren Maßnahmen wie Optimierung der Düngung, Bodenuntersuchungsprogrammen und Umsetzung neuester landwirtschaftlicher Erkenntnisse wurde seitens der Landwirtschaft der Eintrag von Nährstoffen, Pflanzenschutzmitteln und sonstiger wassergefährdender Stoffe in die Talsperren verhindert.

Im Rahmen der Festveranstaltung mit rund 130 Teilnehmern betonten alle Beteiligten, dass sich die langjährige Kooperation zwischen Wasserversorgern und Landwirten bestens bewährt hat. Durch den regelmäßigen und intensiven Informationsaustausch und abgestimmtes Handeln tragen die Kooperationspartner dazu bei, die gute Wasserqualität für die Kunden im Einzugsgebiet der Talsperren langfristig zu sichern. Auch Gerhard Odenkirchen als Referatsleiter Wasserwirtschaft Vertreter des Landes-Ministeriums für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz, lobte die gute Zusammenarbeit zwischen den Wasserversorgungsunternehmen und den Landwirten.

Monika Raabe (Teamleiterin Wassergewinnung ENERVIE) freute sich über die stille und erfolgreiche Kooperation, die sie mit den Landwirten in bewährter Form weiterführen wird: „Wir haben in unseren Einzugsgebieten bereits eine gute Wasserqualität erreicht. Diese gute Gewässerqualität mittels umweltverträglicher Landwirtschaft zu sichern und somit auch die Qualität des Trinkwassers langfristig zu garantieren, ist weiterhin unser gemeinsames Ziel."

Meinerzhagen, 11. Juni 2012

Talsperrenkooperation

<p">Bild: Rainer Roggatz (WSW), Horst Höfer (Landwirt), Hans Koopmann (Landwirt), Johannes Frizen (Präsident Landwirtschaftskammer NRW), Michael Berkenkopf (Stadtwerke Meinerzhagen), Ralf Crummenerl (Landwirt), Monika Raabe (Stadtwerke Lüdenscheid/Mark-E), Peter Braches (WSW), Walter Panne (Landwirt), Horst Klinker (Landwirt), Friedrike Mürkens (WSW), Markus Bußmann (Fachberater Landwirtschaftskammer) und Klaus Döhmen (AVU) feierten das 20jährige Bestehen der Talsperrenkooperation Land- und Wasserwritschaft (Fotonachweis: AVU/ Bernd Henkel).

zurück

Energiespartipps

Junge Familie mit grünem Haus

Sparen und Umwelt schonen

Häufig lässt sich mit einfachen Mitteln und ohne großen Aufwand Energie einsparen. Auf den folgenden Seiten erhalten Sie dazu zahlreiche Anregungen. Sie erhalten Tipps zu mehr Energieeffizienz und Tipps zu Heizung und Warmwasser.
Außerdem können Sie mit dem angebotenen Service-Tool „Ganz einfach Energie sparen" Ihren Energieverbrauch optimieren.

Fürwiggetalsperre

Luftaufnahme von der Fürwiggetalsperre

Ein Lern- und Erlebnisort

Der Lern- und Erlebnisort Fürwiggetalsperre bietet Familien und Schulen sowie allen Menschen, die sich für Natur und Wasser interessieren, ein breites Spektrum an Informations- und Erholungsmöglichkeiten. Als Trinkwassertalsperre genießt die Fürwiggetalsperre besonderen Schutz. Entdecken Sie mit den Stadtwerken Meinerzhagen ein besonderes Stück Natur.

Störungsdienst

Bereitschaftsdienst Wasserversorgung
02354 9280-30

Bereitschaftsdient Gasversorgung
02354 9280-40

Was Sie bei Gasgeruch tun müssen,
erfahren Sie hier.

Stadtwerke Meinerzhagen

Bahnhofstraße 17 I 58540 Meinerzhagen

Telefon 02354 9280-0
Fax 02354 9280-20

E-Mail: info@swmhg.de
Web: www.stadtwerke-meinerzhagen.de